Creapure® im Leistungssport

Kreatin ist eine körpereigene Substanz, die in der Leber und Niere aus den Aminosäuren Glycin, Arginin und Methionin gebildet wird. Kreatin und Kreatinphosphat üben eine wichtige Funktion bei der Energiebereitstellung aus. Seit den 90er-Jahren schätzen viele Sportler und Wissenschaftler Kreatin  in Form von Kreatin Monohydrat als wirkungsvollstes Nahrungsergänzungsmittel zur Verbesserung der Belastungstoleranz, der Muskelkraft und der fettfreien Körpermasse. Sportler und Athleten vieler Disziplinen – wie z. B. Bahnradsport, Sprinten, Schwimmen und Fußball – haben Kreatin über viele Jahre mit hervorragenden Ergebnissen eingenommen.

Kreatin ist von verschiedenen Sportorganisationen wie dem Australian Institute of Sport, Swiss Olympic und der Swiss Sports Nutrition Society als sogenannten A-Supplement eingestuft. Das bedeutet, dass die leistungssteigernde Wirkung einer Kreatin-Einnahme in bestimmten Situationen anerkannt und unterstützt wird. 

 

Kreatin:

  • Nahrungsergänzungsmittel
  • Körpereigene Substanz
  • Verbesserung der Belastungstoleranz

 

Kreatin FAQ

 

Mehr Energie durch Kreatin

  • Energiequellen: ATP und Kreatinphosphat
  • Anaerobe Energiebereitstellung
  • Mehr Energie durch Kreatin
  • Verbesserung der Muskelkraft

Bei kurzen, intensiven Belastungen – etwa bei Sprint- oder Kraftbelastungen – benötigen die Muskeln in kürzester Zeit sehr viel Energie. Zu Beginn einer solchen anaeroben (Stoffwechselvorgang ohne Sauerstoff) Kraftanstrengung müssen die Muskelzellen daher auf Energiequellen zurückgreifen, die sofort verfügbar sind. Sie liegen in Form der Substanzen Adenosintriphosphat (ATP) und Kreatinphosphat vor. Durch die größere Verfügbarkeit von Kreatin und Kreatinphosphat erhöht sich die Energiebereitstellung und führt zu einer Verbesserung der Leistungsfähigkeit. ATP und Kreatinphosphat überbrücken so die Zeit, bis der Abbau von Glucose (Glykolyse), Glykogen (Glykogenolyse) und Fett (Lipolyse und Fettsäureoxidation) weitere Energie freisetzen kann.
Darüber hinaus führt Kreatin zu einem Aufbau von Muskelmasse und -kraft. 

 

Creapure®, die Quelle reinen Kreatin Monohydrats

  • Nahrungsergänzungsmittel für Leistungssportler
  • höchste Reinheit von Kreatin
  • Creapure® steht auf der Kölner Liste®

Creapure® ist die Marke für Kreatin-Monohydrat, das die AlzChem AG in Deutschland herstellt. Unsere speziell dafür gebaute Produktionsanlage befindet sich im bayerischen Trostberg und unterliegt höchsten Qualitäts-, Reinheits- und Sicherheitsstandards. Jede einzelne Charge Creapure® wird genauestens auf Reinheit geprüft, bevor sie die Fabrik verlässt. Creapure® ist auf der Kölner Liste® aufgeführt. Dies bedeutet, dass es regelmäßig im Olympiastützpunkt Rheinland in Deutschland auf Verunreinigungen mit Steroiden oder Stimulanzien getestet wird. Übrigens steht Kreatin nicht auf der Verbotsliste der WADA (World-Anti-Doping-Agency).

 

Weitergehende Wirkung von Kreatin

  • Pufferwirkung von Kreatin 
  • Kreatin in der Rehabilitation

Kreatin Monohydrat hilft dabei, den zellulären pH-Wert (Säuregrad) zu stabilisieren. Dies ist bei intensiver Belastung besonders wichtig, bei der die intrazelluläre Flüssigkeit zur Übersäuerung neigt. Darüber hinaus spielt Kreatin auch beim Austarieren der den Zellen zur Verfügung stehenden unterschiedlichen aeroben und anaeroben Energiequellen (z. B. Glykolyse) eine Rolle. Auch kann der Einsatz einer Kreatin-Supplementation in der Rehabilitation sinnvoll sein. Zum einen, um den Verlust von Muskelmasse während der Immobilisierung zu verringern, aber auch um den Aufbau von Muskelmasse und -kraft im Rehabilitationstraining zu unterstützen.

 

Energie & Ausdauer

mehr erfahren

Muskeln und Kraft

mehr erfahren

Leistungssport

mehr erfahren

Folge deinen Vorbildern

Hier ein paar Vorschläge von uns: