Kreatin Blutwert

Kreatin im Körper 

Im Körper eines durchschnittlichen Erwachsenen befinden sich ca. 80-130 g Kreatin. Kreatin und seine energiereiche Form Kreatinphosphat spielen in den Zellen eine entscheidende Rolle bei der Energiespeicherung und  - bereitstellung. Wer sich ausgewogen ernährt, nimmt etwa die Hälfte seines Kreatin-Bedarfs direkt über die Nahrung auf; den Rest kann der Körper selbst herstellen. Ein durchschnittlicher Mann im Alter von 20 bis 40 Jahren synthetisiert ca. ein Gramm Kreatin pro Tag.  Bei Frauen ist der Wert etwas niedriger als bei Männern, und bei beiden Geschlechtern sinkt er mit zunehmendem Alter.

Kreatin Blutwert

Kreatin findet sich nicht nur in den Zellen, sondern auch im Blut. Der Kreatin-Blutwert wird jedoch üblicherweise nicht für diagnostische Zwecke verwendet.
Typische Werte sind:
 
Kreatinin Blut-Serum
Erwachsene 0,3 - 0,7 mg/dL (23 - 53 micromol/L)
Kreatinin Urin (24h Sammelurin)
Männer 15 - 189 mg/d
Frauen  19 - 270 mg/d

 

Kreatin und Kreatinin

Im Körper wird Kreatin zu einem gewissen Teil - ca. zwei bis drei Gramm pro Tag - zum Abbauprodukt Kreatinin abgebaut und über den Urin ausgeschieden. Da sich die Bezeichnungen Kreatin und Kreatinin sehr ähnlich sind, werden diese zwei Begriffe häufig verwechselt. Während der Kreatin-Blutwert üblicherweise keine diagnostische Bedeutung hat, wird Kreatinin als ein Routineparameter für die Nierenfunktion bestimmt.