• Kreatin

    Kreatin ist eine körpereigene, lebenswichtige Substanz. Im Körper eines durchschnittlichen Erwachsenen befinden sich 80 bis 130 Gramm.

    Kreatin spielt bei der Energieversorgung der Zellen – in den Skelettmuskeln, im Herzen, im Gehirn und in anderen Organen – eine zentrale Rolle. Neben seiner Aufgabe als Energietransporter weist Kreatin sehr wahrscheinlich eine Vielzahl weiterer Funktionen auf, die wissenschaftlich noch nicht vollständig erforscht sind. Viele Forscher gehen davon aus, dass Kreatin für die Organfunktionen und das Gehirn sowie ganz generell für die allgemeine Gesundheit wichtig ist.

    > Mehr
  • Creapure®

    Creapure® ist die Marke für Kreatin-Monohydrat, das die AlzChem AG in Deutschland herstellt. Unsere speziell dafür gebaute Produktionsanlage befindet sich im bayerischen Trostberg und unterliegt höchsten Qualitäts-, Reinheits- und Sicherheitsstandards.

    > Mehr
  • Events

    SupplySide West, 6.–7. Oktober, Mandalay Bay, Las Vegas, USA

    AlzChem Performance nutrition präsentiert sich als Aussteller auf der SupplySide West.

    > west.supplysideshow.com

    > Mehr

AlzChem Performance nutrition

Seit vielen Jahren steht die AlzChem AG für hochwertige Nahrungsergänzungsmittel. Sorgfältig ausgewählte Rohmaterialien, deren Verarbeitung gemäß GMP-Vorschriften und gewissenhafte analytische Kontrollen gewährleisten Produkte höchster Reinheit. Creapure® ist die weltweit anerkannte Premiummarke für Kreatin aus dem Hause AlzChem.

Kreatin

Kreatin spielt als Energietransporter und -speicher eine zentrale Rolle in jeder menschlichen Zelle. Im Körper eines Erwachsenen befinden sich ca. 80 bis 130 Gramm dieser natürlichen, körpereigenen Substanz. Da der Körper jedoch täglich rund ein bis zwei Prozent davon abbaut und ausscheidet, muss er seinen Kreatin-Vorrat regelmäßig wieder auffüllen. Einen Teil können verschiedene Organe synthetisieren, den Rest muss der Körper über die Nahrung aufnehmen. Dabei gilt: Kreatin ist in relevanter Menge nur in Fleisch und Fisch, nicht aber in Gemüse oder Milchprodukten enthalten.

Studien belegen, dass Kreatin die körperliche Leistung bei Schnellkrafttraining im Rahmen kurzzeitiger intensiver körperlicher Belastung erhöht, sofern eine tägliche Einnahme von drei Gramm gewährleistet ist. Daher wurde diese gesundheitsbezogene Angabe – als eine von sehr wenigen für Nahrungsergänzungsmittel in der Anwendung Sport – auch von der EU zugelassen.

> mehr

Creapure®

Die Reinheit von Kreatin ist ebenso wichtig wie die Wirksamkeit. Die AlzChem AG hat ein sehr sicheres Verfahren zur Herstellung eines hochreinen Kreatin-Produkts entwickelt und speziell für diesen Prozess eine eigene Produktionsanlage in Deutschland gebaut. Zudem gewährleisten regelmäßige interne und externe Qualitätskontrollen sowie laufende gewissenhafte Analytik bestmögliche Qualität jeder Produktionscharge.

Unter der Marke Creapure® vertreibt die AlzChem AG Kreatin-Monohydrat an namhafte Hersteller von Sporternährungsprodukten weltweit. Viele bringen das Creapure®-Logo auf ihrer Verpackung an und zeigen so, dass sich in ihrem Produkt ein Inhaltsstoff bester Qualität aus nachvollziehbarer Quelle in Deutschland befindet.

> mehr

Events

 

SupplySide West, 6.–7. Oktober, Mandalay Bay, Las Vegas, USA

AlzChem Performance nutrition präsentiert sich als Aussteller auf der SupplySide West. Besuchen Sie uns an unserem Stand II172.

> west.supplysideshow.com

 

Vitafoods Europe, 9.–11. Mai 2017, Palexpo, Genf, Schweiz

AlzChem Performance nutrition nimmt an der Vitafoods Europe teil. Sie finden uns am Stand F69.

> www.vitafoods.eu.com

FAQ

Was ist Kreatin und wie wirkt es?

Kreatin ist eine natürliche, körpereigene Substanz, die eine zentrale Rolle als Energietransporter in den Muskeln, im Gehirn und in anderen Organen spielt. In Muskeln dient Kreatin in Form von Phosphokreatin als Vorrat an energiereichem Phosphat, das Energie bei anaerober Belastung durch Wiedergewinnung von ATP aus ADP liefert. Kreatin übernimmt darüber hinaus auch weitere entscheidende Funktionen im Körper und ist lebensnotwendig.

Kommt Kreatin natürlich in meinem Körper vor?

Ja. Im Körper eines durchschnittlichen Erwachsenen befinden sich ca. 80 bis 130 Gramm Kreatin.

Woher kommt das Kreatin?

Wer Fisch und Fleisch isst, kann etwa die Hälfte seines täglichen Kreatin-Bedarfs direkt daraus decken. Weitere ca. 50 Prozent stellt der Körper aus Aminosäuren her, die in der Nahrung enthalten sind. Zusätzlich zu einer ausgewogenen Ernährung kann der Kreatin-Vorrat im Körper durch die Einnahme einer Kreatin-Nahrungsergänzung erhöht werden.

Welche Speisen enthalten Kreatin?

Tierisches Muskelgewebe – frischer Fisch und Fleisch – enthält relevante Mengen an Kreatin. Milchprodukte dagegen weisen nur geringe Mengen auf. In Gemüse, Körnern, Nüssen und Hülsenfrüchten ist kein Kreatin vorhanden.

Warum sollte ich Kreatin-Monohydrat in Form eines Nahrungsergänzungsmittels einnehmen?

Kreatin unterstützt bei Sportlern, die ihre Muskeln wiederholt intensiv beanspruchen, eine Steigerung der maximalen Muskelkraft, die Förderung des Muskelaufbaus und eine Verkürzung der Erholungsphasen nach intensiver Belastung. Dies ist wissenschaftlich nachgewiesen.
Enthält der Speiseplan nur wenig Fisch und Fleisch – die Hauptquellen für Kreatin –, kann es sinnvoll sein, zusätzliches Kreatin einzunehmen.

Wie beeinflusst Kreatin meinen Körper?

Kreatin unterstützt Kraftsportler, härter zu trainieren. Dies fördert den Muskelaufbau und führt zur Verkürzung der Erholungszeiten nach hartem Training.
Eine leichte Gewichtszunahme von etwa ein bis zwei Kilo kann eintreten. Dies wird zunächst durch Wassereinlagerung in die Muskeln und im weiteren Verlauf durch die Vergrößerung der Muskelmasse hervorgerufen.

Kann ich Kreatin im Ausdauersport einsetzen?

Bei Ausdauersportarten erfolgt die Energiegewinnung in den Muskeln vorwiegend aerob. Für Kreatin wurde bisher keine Steigerung der Leistungsfähigkeit nachgewiesen. Allerdings gibt es in der Forschung Anhaltspunkte, dass Kreatin die Muskel-Regeneration nach der Ausdauerleistung unterstützt.

Wie viel Kreatin sollte ich einnehmen?

Die empfohlene Tagesmenge für Kreatin-Monohydrat liegt bei drei bis fünf Gramm. Diese Dosierung bewirkt in den ersten drei bis vier Wochen zunächst einen kontinuierlichen Anstieg des Kreatin-Spiegels im Körper, bevor sich dieser einpendelt.

Wann sollte ich Kreatin einnehmen?

Die Einnahme von Kreatin ist jederzeit möglich. Da es im Körper relativ schnell umgewandelt wird, scheint es am wirkungsvollsten zu sein, Kreatin kurz vor oder nach der Trainingseinheit einzunehmen.
Allerdings sollten Sie Kreatin nicht zusammen mit Koffein zu sich nehmen. Zwischen der Einnahme von Kreatin und der von Koffein sollten ein bis zwei Stunden liegen.

Kann ich Kreatin in Getränke mischen?

Ja. Kreatin lässt sich mit Wasser, Tee, Milch oder anderen Getränken mischen. Sogar in säurehaltigen Getränken wie Fruchtsaft ist Kreatin für einige Stunden stabil.
Vermeiden sollten Sie jedoch, Kreatin mit koffeinhaltigen Getränken zu mischen oder zur selben Zeit wie Koffein einzunehmen, da Koffein die Wirkung von Kreatin mindern könnte.

Mein Kreatin-Monohydrat löst sich nicht richtig auf!

Kreatin-Monohydrat löst sich nicht schnell in Wasser oder anderen Getränken auf, ist aber deshalb nicht weniger wirksam. Nach der Einnahme hat es eine Bioverfügbarkeit von mehr als 95 Prozent.
Sie können auch andere Kreatin-Salze mit verbesserter Löslichkeit wählen, z. B. Kreatin-Citrat.

Bleibt Kreatin nach dem Schlucken stabil?

Ja. Die Behauptung, dass sich Kreatin schnell in der säurehaltigen Umgebung des Magens zersetze, ist ein Mythos. Selbst unter sauren Bedingungen zersetzt sich Kreatin nicht nennenswert innerhalb weniger Stunden. Dieser Zeitraum ist mehr als ausreichend, um eine nahezu vollständige Aufnahme in den Blutkreislauf zu gewährleisten.

Sind Nebenwirkungen wie Krämpfe, Bauchschmerzen und Gewichtszunahme bekannt?

Hunderte Studien, bei denen Probanden Kreatin-Monohydrat eingenommen haben, erbrachten bisher keinen wissenschaftlichen Beweis für die Verursachung von Krämpfen oder Bauchschmerzen. Möglicherweise haben Personen, die von diesen Nebenwirkungen berichten, die empfohlene Dosis nicht eingehalten oder zusammen mit der Einnahme nicht genügend getrunken. Allerdings sollte die Einnahme von Kreatin beendet werden, wenn Nebenwirkungen auftreten.
Wenn Sie zur Unterstützung des Trainings Kreatin einnehmen, kann – verursacht durch die zunehmende Muskelmasse und eine höhere Wasseraufnahme in die Muskeln – eine leichte Gewichtszunahme eintreten. Die meisten Kraftsportler begrüßen dies allerdings und werten es nicht als Nachteil.

Kann ich Kreatin bei regelmäßigem Kaffeegenuss einnehmen?

Ja. Allerdings sollte das Kreatin nicht gleichzeitig mit dem Kaffee eingenommen werden, denn es gibt Hinweise darauf, dass Koffein die energieliefernde Wirkung des Kreatins beeinträchtigt. Da sowohl Kreatin als auch Koffein relativ schnell abgebaut werden, genügen ein bis zwei Stunden Abstand zwischen der Einnahme.

Kann ich Kreatin mit anderen Nahrungsergänzungsmitteln kombinieren?

Ja. Mit der möglichen Ausnahme von Koffein gibt es keine bekannten oder vermuteten Wechselwirkungen mit anderen Nahrungsergänzungsmitteln.
Man nimmt jedoch an, dass die Einnahme von Kreatin zusammen mit Kohlenhydraten und/oder Protein synergistische Effekte erzielt, welche die verfügbare Kreatin-Menge in den Muskeln sogar weiter erhöhen.

Ist Creapure® ein tierisches Erzeugnis?

Nein. Obwohl Kreatin natürlich in Fleisch und Fisch vorkommt, wird Creapure® zu 100 Prozent synthetisch aus nicht tierischen Rohstoffen hergestellt.

Ist Creapure® koscher und halal?

Ja. Creapure® ist als koscher und halal zertifiziert.

Ist Kreatin-Monohydrat eine Form von Doping?

Nein. Die Kreatin-Einnahme hat nichts mit Doping zu tun. Kreatin-Monohydrat ist eine natürliche Substanz und die Verwendung als Nahrungsergänzungsmittel wird von Sportorganisationen nicht verboten. Kreatin kann von Sportlern jeden Levels unbedenklich eingenommen werden und steht auch nicht auf der Verbotsliste der World Anti-Doping Agency (WADA).

Besteht die Gefahr, dass Creapure® unerlaubte Substanzen enthält?

Creapure® erfüllt strenge Qualitätsstandards und unterliegt regelmäßigen unabhängigen Kontrollen. Die AlzChem AG unternimmt größte Anstrengungen zur Vermeidung von Verunreinigungen. Dies beinhaltet auch die Substanzen, die auf der Verbotsliste der WADA aufgeführt sind.
Bei Kreatin aus nicht nachvollziehbaren Quellen besteht ein Risiko der Verunreinigung. Denn Nahrungsergänzungsmittel aller Art werden oft in Teilen der Welt hergestellt, in denen die Zulassungsanforderungen und Fertigungsstandards nicht so streng sind wie in Europa.
Namhafte Lieferanten dagegen achten sorgfältig auf die Reinheit.

Ist Kreatinin schädlich?

Nein. Kreatinin ist ein natürliches Abbauprodukt von Kreatin. Es wird als Marker für Nierenfunktionsstörungen verwendet. Die Kreatinin-Menge, die durch die Einnahme von Kreatin entstehen kann, ist für den menschlichen Körper unbedenklich.
Ein hoher Kreatinin-Anteil in Kreatin-Produkten deutet jedoch auf eine mangelhafte Herstellung hin.

Gibt es wirkungsvollere Kreatin-Formen als Monohydrat?

Bisher konnten in wissenschaftlichen Untersuchungen keine Kreatin-Formen bestätigt werden, die wirksamer sind als Kreatin-Monohydrat.
Manche Personen bevorzugen wasserlösliche Kreatin-Salze. Diese sind genauso wirksam wie das Monohydrat.
Im Gegensatz zu Kreatin-Monohydrat sind die anderen Kreatin-Verbindungen jedoch, vor allem in Hinblick auf Sicherheit und Nebenwirkungen, wenig untersucht.

Wo kann ich Kreatin kaufen?

Kreatin wird unter anderem in Reformhäusern und speziellen Sportnahrungsgeschäften, aber auch online vertrieben. Gerade beim Online-Kauf sollten Sie jedoch seriöse Anbieter auswählen. Das Creapure®-Logo auf der Produktverpackung ist ein guter Qualitätshinweis.

Was sollte ich beim Kauf von Kreatin beachten?

Wählen Sie Kreatin von einer nachvollziehbaren und vertrauenswürdigen Quelle. Hochwertige Kreatin-Produkte erkennt man am Creapure®-Logo.

Wie viel kostet Kreatin?

Im Vergleich zu vielen anderen Nahrungsergänzungsmitteln ist Kreatin preisgünstig. Hochwertiges Kreatin-Monohydrat kostet 30 bis 40 Euro pro Kilogramm. Bei einer Einnahme von drei Gramm täglich reicht diese Menge für fast ein Jahr. Umgerechnet kostet Kreatin also nur wenige Cent pro Tag.

Warum kostet in Deutschland produziertes Kreatin mehr?

Creapure® der AlzChem AG kostet etwas mehr als anderes Kreatin, da es unter den höchsten Reinheitsstandards in einer eigens dafür gebauten Produktionsanlage in Deutschland hergestellt wird.
Modernste Fertigung, Einhaltung aller gesetzlichen Anforderungen und umfassende Qualitätskontrollverfahren haben ihren Preis – aber auch entscheidende Vorteile: Creapure® ist garantiert sehr rein und verspricht höchste Sicherheit für nur wenige Cent am Tag.